Frauen verbinden@Wiesn2019

 

Traditionell und gemütlich: Dafür steht das kleine Wiesenzelt „Goldener Hahn. Rund 175 Unternehmerinnen des Business-Netzwerks „Frauen verbinden“ sind der Einladung gefolgt und ließen sich am vergangenen Donnerstag ein zünftiges Frühstück schmecken. 

„Vor vier Jahren fiel der Startschuss unserer Initiative auf dem Oktoberfest. Seitdem ist das traditionelle Wiesn-Frühstück eines der jährlichen Highlights auf unserer Agenda“, so Monika Dech, Mitbegründerin von „Frauen verbinden“ und stellvertretende Geschäftsführerin der Messe München. „Die Atmosphäre im Festzelt war ungezwungen und herzlich. Wir möchten uns für die tollen Gespräche und den spannenden Input unserer Mitglieder bedanken“, ergänzt Mitbegründerin und Unternehmerin Margit Dittrich. 

Auch der „Hahn im Korb“ und Messechef Klaus Dittrich wertschätzt das Engagement der Initiative: „Wir sind den beiden Gründerinnen Monika Dech und Margit Dittrich sowie allen Mitgliedern in München, Berlin und Hamburg sehr dankbar für das, was sie in den letzten vier Jahren erreicht haben.“

In diesem Jahr wartete auf die Teilnehmerinnen ein ganz besonderes „Zuckerl“:  

Erstmalig gab es nachhaltig produzierte Geschenktüten mit einem Wiesnherz und einem original „Dirndl-Notizbuch“ aus Gmund. Eine weitere Besonderheit: Die Tüte ist „einpflanzbar“, da sie unter anderem aus integrierten Blumensamen besteht.